Blue Helmet Forum Austria 2017 an der Landesverteidigungsakademie

Die Landesverteidigungsakademie Wien stand am 12. und 13. Oktober 2017 ganz im Zeichen des „Blue Helmet Forum“. Akademiekommandant Generalleutnant Erich Csitkovits und der Präsident des österreichischen Peacekeeping Forums, General in Ruhe Günther Greindl durften zahlreiche Gäste begrüßen.

Konfliktbewältigung zur Verbesserung der Situation von Frauen

Das Thema der diesjährigen Tagung „Women in Peace Building and Reconciliation“ war die Fortführung des bereits im Vorjahr begonnen Schwerpunkts zu „Women in Peace Operations“. In Konfliktsituationen sind Männer, Frauen, Burschen und Mädchen dem Risiko von Gewalterfahrungen in unterschiedlichem Ausmaß und in unterschiedlicher Form ausgesetzt. Dieser Umstand muss in sämtlichen Phasen der Konfliktbewältigung  und der Friedenssicherung berücksichtigt werden. Zwecks Verbesserung der Situation von Frauen und Mädchen, die aufgrund der in den Regionen herrschenden Rahmenbedingungen oftmals benachteiligt erscheinen, haben die Vereinten Nationen einen sieben Punkte Aktionsplan vorgelegt.

Das Blue Helmet Forum bot auch dieses Jahr Angehörigen von Militär und Hilfsorganisationen die Möglichkeit, sich zu diesem komplexen Themenfeld auszutauschen und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit auszuloten. Im Zuge der Veranstaltung kamen dabei zahlreiche internationale Expertinnen und Experten zu Wort, deren Wissen und Erfahrung ein breites Spektrum abdeckt.

 General in Ruhe Günther Greindl eröffnet das Forum

 Generalleutnant Erich Csitkovits begrüßt die Tagungsteilnehmer

Expertenvorträge und Diskussionen

Ameerah Haq, (frühere UN Under Secretary General) führte in ihrem Übersichtsvortrag in das Thema ein. Den sieben Punkte Aktionsplan stellte Daniela Scheiblhofer vom BMLVS vor. Vertiefend diskutiert wurde in drei Panels und einer anschließenden Expertendiskussion.

Panel I, unter der Leitung von Frau Brigardier Dr. Andrea Leitgeb (Direktorin der Sanitätsschule des Bundesheeres) vertiefte das Thema mit Vorträgen von Bineta Diop (Special Envoy on Women, Peace and Security of the AU) und von Botschafterin Mara Marinaki (EU/EEAS Principal Advisor on Gender and on UNSCR 1325 on Women, Peace and Security).

Nasra Hassan leitete Panel II; in diesem präsentierten Nana Fosu Randall (Präsidentin Voice of African Mothers) und Vivane Tassi-Bela (International Consultant UN Agencies & Int. Organisations, Gender & Women, Peace and Security Expert).

Rita Glavitza (Advisor Peacebuilding and Conflict Prevention) leitete Panel III („Practical Experiences“); dabei präsentierte Lilly Sucharipa (Vizepräsidentin UN-Women Austria).

Die „Association of Austrian Peacekeepers“, ursprünglich als Verband der Österreichischen Blauhelme im Dezember 1995 gegründet und 2006 umbenannt, versteht sich als informelle Vorfeldorganisation der Vereinten Nationen und als Teil einer größeren Netzwerkorganisation für Friedenserhaltung. Zu diesem Zweck organisiert die Vereinigung unter der Patronanz der UNO sowie des Bundesministeriums für Landesverteidigung und in enger Zusammenarbeit mit der Landesverteidigungsakademie in Wien jährlich ein international besetztes „Blue Helmet Forum“ zu einschlägigen Themen.

 Auch in den Pausen wurde angeregt diskutiert

Gruppenfoto der Teilnehmer