Moldawische Delegation zu Besuch an der Landesverteidigungsakademie Wien

Im Rahmen des Defence Education Enhancement Programme (DEEP) der NATO besuchte am 23. Oktober eine moldawische Delegation die Landesverteidigungsakademie. Die Delegation stand unter der Leitung von Oberst Veaceslav Conica aus dem Generalstab der moldawischen Streitkräfte, der auch ein ausführliches Gespräch mit dem Kommandanten der Landesverteidigungsakademie, Generalleutnant Erich Csitkovits, führte.

Informationsaustausch

In zwei Briefings durch den Stabschef und stellvertretenden Kommandanten der Landesverteidigungsakademie, Brigadier René Ségur-Cabanac, bekamen die Teilnehmer der Delegation eine umfassende Einführung in die Arbeit der Landesverteidigungsakademie. Im ersten Briefing erhielten die moldawischen Gäste grundlegende Informationen über Struktur und Aufgaben der Akademie sowie über ihre Forschungsschwerpunkte. Es wurde ein Überblick über höhere Ausbildungsmöglichkeiten und die Sprachausbildung beim Österreichischen Bundesheer gegeben sowie der Strategische Führungslehrgang vorgestellt.

 

Während des zweiten Briefings konnten die Mitglieder der Delegation mehr über höhere Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten für Offiziere an der Akademie und die Implementierung der Curricula in Übereinstimmung mit den Bologna-Standards erfahren. Neben dem Bachelor- und Masterstudiengang Militärische Führung wurden der Generalstabslehrgang und das PhD-Programm präsentiert. Abschließend wurden die nationalen und internationalen Forschungs- und Kooperationsnetzwerke vorgestellt.

Internationale Zusammenarbeit von besonderer Bedeutung

Nationale und internationale Kooperationen sowohl in der Lehre als auch in der Forschung haben an der Landesverteidigungsakademie einen besonders hohen Stellenwert. Internationale Besuche bringen dies deutlich zum Ausdruck. Das DEEP-Programm der NATO begleitet Länder beim Angleichen ihrer Ausbildungsstrukturen für Offiziere und Unteroffiziere an westliche Standards. Ein wichtiges Ziel ist dabei die Entwicklung und Anpassung von Curricula gemäß den Bologna-Kriterien. Österreich ist als NATO-Partner aktiv an mehreren DEEP-Programmen beteiligt und leitet das Programm DEEP Serbien.

Weitere Programmpunkte

Am 24. und 25. Oktober steht ein Besuch der Heeresunteroffiziersakademie (HUAk) in Enns auf dem Programm, bei dem die Delegation vom Kommandanten der Akademie, Brigadier Nikolaus Egger, empfangen und in mehreren Briefings die Akademie kennen lernen wird.

 

Generalleutnant Csitkovits überreicht das Gastgeschenk an den moldawischen Delegationsleiter.

Die moldawische Delegation erhält ein Briefing.