Sponsion des 6. Fachhochschul-Masterstudiengangs "Militärische Führung"


Wien, 24. Mai 2018  - Am Donnerstag wurde 30 Absolventen des Fachhochschul-Masterstudiengangs "Militärische Führung" der akademische Grad "Master of Arts in Military Leadership" verliehen. 

Festakt

Der Kommandant der Landesverteidigungsakademie, Generalleutnant Erich Csitkovits, konnte mehr als 250 Gäste in der Ruhmeshalle des Heeresgeschichtlichen Museums in Wien zu dem Festakt begrüßen. Darunter den Generalsekretär im Bundesministerium für Landesverteidigung, Wolfgang Baumann, Militärbischof Werner Freistetter, Vertreter der Sektionen des Verteidigungsministeriums, Kommandanten der Studiengangsteilnehmer sowie zahlreiche Angehörige der Absolventen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch ein Bläserensemble der Gardemusik.

Generalsekretär Wolfgang Baumann bei seiner Ansprache.

Der Kommandant der Landesverteidigungsakademie, Generalleutnant Erich Csitkovits, begrüßte die Gäste im Heeresgeschichtlichen Museum.

 

Der Vorsitzende des Kollegiums, Dietmar Rößl, lobte das große Engagement der Absolventen.

Akademischer Eid und Dekretübergabe

Generalleutnant Erich Csitkovits strich in seiner Rede das hohe Pflichtgefühl und die Leistungsbereitschaft der Studenten hervor. Auch der Vorsitzende des Kollegiums, ao. Universitätsprofessor Dietmar Rößl lobte das große Engagement der Studierenden. Danach legten die Teilnehmer des Fachhochschul-Masterstudiengangs den akademischen Eid ab. Im Anschluss erfolgte die Dekretübergabe durch den Vorsitzenden des Kollegiums und die Verleihung des Studiengangs-Abzeichens durch den Kommandanten der Akademie.

Im Zuge der Sponsion fand bereits am Mittwoch ein Empfang beim Bundespräsident und Oberbefehlshaber des Österreichischen Bundesheeres, Alexander Van der Bellen statt, unter Anwesenheit des Chefs des Generalstabes, General Othmar Commenda, dem Kommandanten der Landesverteidigungsakademie, Generalleutnant Erich Csitkovits und dem Leiter des Studienganges Brigadier Andreas Rotheneder. Nach den Begrüßungsworten von Alexander Van der Bellen durfte der Kommandant des Studienganges, Oberst Klaus Prader, die Absolventen persönlich dem Bundespräsidenten vorstellen.

Highlights der Ausbildung

Die universitäre Ausbildung fordert von den Lehrgangsteilnehmern aufgrund der Komplexität der Ausbildungsinhalte ein hohes Maß an persönlichem und zeitlichem Engagement. Studiengangssprecher Oberst Roland Miedler ging in seiner Dankesrede auf die Höhepunkte der Ausbildung aus Sicht der Absolventen ein. Als Highlights der Ausbildung sind wohl die Teilnahmen an diversen multinationalen Übungen wie beispielsweise an einer Führungssimulatorübung der Schweizer Armee in Thun sowie an einer Übung in Schweden zu nennen. Besonders großen Dank richtete Oberst Miedler auch an die Familien der Absolventen für ihre Unterstützung während des Studienganges.


Generalsekretär Baumann überreichte die Dekrete.

Der Vorsitzende des Kollegiums bei der Verleihung.

Der Master-Studiengang

Seit Herbst 2011 wird der vier-semestrige Studienlehrgang als Vollzeitstudium am Institut für Höhere Militärische Führung an der Landesverteidigungsakademie angeboten. Der Studiengang umfasst insgesamt 13 Module, die sich zum Teil über mehrere Semester erstrecken. Die Vorlesungen werden unter anderem von Vortragenden der Universität Wien und der Wirtschaftsuniversität Wien gehalten. Vermittelt werden Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen, die die Studierenden zur Aufgabenerfüllung in ihrem zukünftigen Tätigkeitsbereich als Führungskraft und besonders qualifizierter Stabsoffizier benötigen.

Im Zuge der Sponsion wurden auch zwei Milizoffiziere verabschiedet, die an einzelnen Lehrveranstaltungen des Masterstudienganges teilnahmen und den Führungslehrgang 2 für Milizoffiziere absolvierten.