Workshop – Neue Ansätze der Sicherheitsstudien

 

Am 12. September 2017 fand an der Landesverteidigungsakademie Wien ein Workshop zu dem Thema „Neue Ansätze der Sicherheitsstudien“ statt. Unter der Leitung von Dr. Thomas Pankratz und Teresa Ulrich, MA, vom Institut für Strategie und Sicherheitspolitik (ISS), tauschten sich nationale und internationale Sicherheitstheoretiker wie -praktiker über neue Ansätze der kritischen Sicherheitsstudien aus.

 

Die Teilnehmer des Workshops folgen den Ausführungen des Vortragenden

 

Neues Sicherheitsverständnis in den Studien

 

Als „neu“ werden diese Ansätze bezeichnet, da sie sich, ob der veränderten Bedrohungslage seit dem Ende des Kalten Krieges, einem neuen Sicherheitsverständnis verschreiben. Dieses sieht den Staat nicht mehr als alleinigen Rezipienten für und Garanten von Sicherheit und erfasst zudem Bedrohungen welche nicht rein militärischer Natur sind. „Kritisch“, da die betreffenden Zugänge konventionelle Theorien aufgrund ihrer nunmehr bedingten Erklärungskompetenz hinsichtlich zeitgenössischer Sicherheitsdynamiken und -logiken hinterfragen.

 

Publikation „Neue Ansätze der Sicherheitsstudien“ wurde vorgestellt

Die Publikation ist in
der Schriftenreihe der
Landesverteidigungsakademie
erschienen

 

Der Workshop widmete sich am Vormittag einem Überblick der kritischen Sicherheitsstudien mit Schwerpunkt auf die Kopenhagener und Pariser Schule sowie verschiedenen Aspekten der Lehre. Denn obwohl kritische Sicherheitsstudien heute, zumindest in Europa, als etabliert gelten, haben ihre Ansätze meist nur punktuell Eingang in die allgemeine Lehre gefunden. Am Nachmittag diskutierten die Teilnehmer regionale Differenzen in der akademischen Reflexion. Beiträge zu China/Südostasien, Russland und den USA lieferten interessante Einblicke in Theorieentwicklungen außerhalb von Westeuropa.

 

Die Beiträge und aktive Mitwirkung der Teilnehmer führten zu der erhofften regen Diskussion und ermöglichten dadurch den interdisziplinären Austausch. Darüber hinaus wurde im Rahmen des Workshops die Publikation „Neue Ansätze der Sicherheitsstudien – Eine Einführung“ aus der Schriftenreihe der Landesverteidigungsakademie präsentiert.